Sportlicher Ratgeber

keller-sports.de

MORGENSTUND HAT GOLD IM MUND: So wirst Du zum Frühsport-Profi

Sport am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. So oder so ähnlich lautet das Mantra vieler bekennender Frühsport-Fans. Jedoch ist Morgensport nicht unbedingt das Gelbe vom Ei: Weil unser Körper noch nicht auf Betriebstemperatur läuft, fehlt es morgens oft noch an Kraft und so steigt das Verletzungsrisiko und gleichzeitig stellt sich die Frage, ob man besser vor oder nach dem Frühstück trainieren sollte. Eversports leistet Abhilfe: Mit unseren Frühsport-Strategien kannst Du weiterhin mit viel Spaß und ordentlicher Leistung in den Tag starten. Weiterlesen

fitness-plaza.nl

DIE TOP 5 BODYFORMER: Dünger für Deine Muskeln

Der Traum vom Traumkörper. Genau das ist es: Den wollen wir alle haben. Wir von Eversports stellen Dir 5 Sportarten vor, die Deinen ganzen Body fördern und ihn dabei athletisch und sexy formen – ihn sozusagen zu perfektionieren. Und was dabei Deinen Mukkis guttut, hilft auch Deinem Ego auf die Sprünge und kann eine normale Austrahlung in ein wahres Power-Feuerwerk verwandeln. Eine Energie die sich entfaltet, wenn Du es mit den Elementen der Erde aufnehmen willst. Ob zu Wasser beim Rudern oder Schwimmen, beim Klettern am steilen Fels, zwischen Himmel und Erde beim Beachvolleyball oder mit echtem Feuer im Herzen beim Boxen. Du hast jetzt die Wahl und wir sagen Dir, warum eine dieser Sportarten genau die richtige für Dich sein kann.

SCHWIMMEN: Muskelpower im Wasser

Copyright Image | swimmingandmore.com

Ein Rundum-Sorglos-Paket in Sachen Muskelaufbau: Beim Schwimmen werden fast alle Muskelgruppen trainiert – und dabei werden die Gelenke ideal geschont. Jeder Schwimmstil fordert die ganze Körperkraft, beim Kraulen verteilt sich die Kraft beispielsweise mehr auf Schultern und Arme (50%), Rumpf (20%) und Beine (30%).

Shape it: Um vermehrt die Beine zu trainieren, schnappst Du dir ein Schwimmbrett und strampelst damit richtig los. Zur Kräftigung von Brust, Rücken und Schultern greifst Du zu Pads, diese produzieren einen größeren Wasserwiderstand. Je mehr Du das Tempo steigerst, desto größer wird der Widerstand und desto stärker werden die Muskelgruppen beansprucht. Als Anfänger lohnt es sich, die richtige Technik in einer Trainingsstunde zu erlernen – dann gibt’s die maximale Muskelkraft. Also gib mal richtig Gas!

RUDERN: Zug um Zug zum Traumkörper

Copyright Image | dosb.de

Wer schon einmal das Rudergerät im Gym verwendet hat, weiß: Rudern hat eine immense Wirkung auf die Bein- und Schulterpartie. Um die Kraft richtig ins Boot zu bekommen, müssen auch Bauch und Rücken gut trainiert werden. Natürlich haben die verschiedenen Ruderstile auch unterschiedliche Kraftprofile, doch die meiste Arbeit leisten die Beinmukkis, dann folgt der Rumpf, sowie Arme und Schultern.

Shape it: Rudern ist der ideale Abspeck-Sport für alle Freizeitsportler, die noch etwas zu viel auf den Hüften haben, denn das Boot trägt unser Gewicht. Der kräftige Zug an den Paddeln lässt die Rückenmuskeln wachsen, rundet die Schultern und festigt die Oberarme. Sobald Du Deinen Rhythmus gefunden hast, legst Du automatisch an Schnelligkeit zu. Nicht vergessen: Die Ruder-Saison ist kurz: Rudern im Fitnessstudio ist also der ideale Ausgleich, damit Du Form halten kannst.

KLETTERN: Fitness für Körper und Geist

Copyright Image | klettern.de

Fest steht: Klettern ist ein echter Kraftsport. Ob die Power hierbei mehr aus den Beinen oder vom Oberkörper kommt, hängt von der jeweiligen Klettersituation ab. Egal ob Halle oder Felswand, hier darf es keinen Muskel geben, der Schwäche zeigt, schließlich kann ein falscher Griff schnell über einen möglichen Absturz entscheiden.

Shape it: Es geht nichts über Körperspannung. Selbst wenn die Arme und Beine mal nicht voll aktiv sind, leisten sie doch Haltearbeit und verbrennen viel Kalorien. Damit die Koordination funktioniert, muss das Hirn ebenso Höchstleistungen vollbringen, wie der Körper. Anders als beim Laufen oder auf dem Stepper schaltet unser Hirn nicht ab, sondern arbeitet intensiv mit, um neue Wege und andere Stellungen zu finden. Ideal ist es, täglich Dehnübungen zu machen: Je größer Dein Bewegungsradius, desto leichter findest Du den nächsten Schritt in Richtung oben.

BOXEN: Kampf dem Kalorien-Feind

Copyright Image | finalroundannarbor.com

Kaum ein Training ist vielfältiger in Sachen Muskelanspannung als Boxen. Die Komb aus Schnelligkeit und Power braucht sowohl flinke Füße als auch schnelle und starke Hände. Deswegen wird beim Boxtraining einfach alles trainiert und kaum etwas ausgelassen. Schließlich könnte sich ein untrainierter Muskel beim nächsten Ringkampf schnell rechen.

Shape it: Die Vorbereitung aufs Boxen beginnt fast immer mit Seilspringen. Das bringt den Kreislauf auf Touren und kräftigt die Bein- und Hüftmuskulatur. Im Anschluss kommen meist Übungen für Oberkörper und Rumpf – denn diese liefern die eigentliche Kraft für die Schläge. Erst dann geht es an den Sandsack. Du wirst merken, wie schwer es sein wird, nach diesem Training dann überhaupt noch die Fäuste als Deckung oben halten zu können. Das kostet Kalorien en masse.

BEACHVOLLEYBALL: Sexy im Sand

Copyright Image | jtfo.de

Jeder, der schon einmal Beachvolleyball gespielt hat, kennt das: Man braucht die Muskulatur eines Olympia-Athleten. Einmal geschmettert werden sämtliche Muskeln im Körper in Bewegung gesetzt: Aus den Beinen entwickelt sich die Sprungkraft, in der Luft spannt sich der ganze Körper an, man holt aus – und punktet hoffentlich. Ein echter Bodyformer.

Shape it: Ohne Sprungtraining geht fast nichts. Das macht im Sand aber viel mehr Spaß und belastet weniger die Glenke als in der Halle. Dafür kosten die kurzen Sprünge im Sand viel mehr Kraft. Damit der Schmetterball die richtige Power bekommt, brauchen auch Bauch und Rücken entsprechendes Training, um in der Luft die maximale Kraft zu entwickeln. Trainiere auf jeden Fall deine Schultern, denn wenn der gegnerische Ball ankommt, kann es ziemlich wehtun, wenn Deine Muskeln diesen nicht bremsen können.

 

Für welche unserer Lieblings-Sportarten fürs Bodyshaping Du dich nun entscheidest, bleibt ganz Dir überlassen. Den perfekten Trainingsort findest Du aber mit Sicherheit hier.

Dein Eversports-Team!

Copyright Featured Image | fitness-plaza.nl

www.eversports.at

nike.com

ALLES AUSREDEN: 5 Dinge, die Dich vom Sport abhalten

Sport ist gesund, hält fit und lässt die Mukkis wachsen – das weiß jeder. Problem: Du fühlst dich so unmotiviert, wie noch nie in Deinem gesamten Leben. Ein harter Arbeitstag liegt hinter Dir, draußen schüttet es in Strömen und die Gedanken an Sport flutschen schwuppdiwupp mal wieder nach ganz unten in die Chipstüte – schließlich war der Weg vom Büro nach Hause doch schon anstrengend genug. Beine hoch, TV an, Handy checken und den Sport auf bessere Zeiten verschieben. Wer kennt das nicht? Weiterlesen

zeit.de

HIGH FIVE: Diese 5 Sportarten treiben die erfolgreichsten Menschen

Wir sind uns sicher: Wer regelmäßig seinen Body in Form bringt und etwas für die eigene Fitness tut, ist besser im Job und hat größere Aufstiegschancen. Sportliche Stars und Erfolgstypen von heute geben uns dabei recht.

Bereits Automobilgröße und Erfolgsheld Henry Ford beteuerte: „Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten besitzt, die im Moment gefragt sind.“ Und ganz sicher ist: Fitness ist gefragter denn je. Mehr Sport ist Trend. Zahlreiche Personen in hohen Führungspositionen und anderen gut bezahlten Jobs treiben regelmäßig Sport, was sicherlich, neben der körperlichen Komponente, auch daran liegen mag, dass diese Menschen im Berufsalltag besonderen Anforderungen ausgesetzt sind. Der tägliche Stress in Verbindung mit einem hohen Verantwortungsbewusstsein und hektischen Situationen fordern ihren Tribut. Hier bietet Sport einen idealen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag. Ob Schauspielstar, Topmodel, Manager oder Großunternehmer – beim Thema Fitness sind sich fast alle einig: Regelmäßig ausgeführt ist Sport mit Sicherheit an einer erheblichen Steigerung der Arbeits- und Lebensqualität beteiligt.

Doch Sport ist nicht gleich Sport – wir von EVERSPORT haben recherchiert und zeigen Dir die 5 Top-Sportarten der erfolgreichsten Menschen zum Nachmachen. Auf geht’s:

Weiterlesen